Schwangerschaft und Stillzeit

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Mutterglück vom ganzen Iberogast®-Team!

Der Magen rebelliert? Besonders in der Schwangerschaft begehrt der Magen durch die hormonelle Umstellung häufig auf. 

Bei Schwangeren und Stillenden war unsere Empfehlung schon immer eine besondere Sorgfalt zu beachten und die Einnahme von Arzneimitteln  nur nach Rücksprache mit dem Arzt zu erwägen. Es liegen uns bisher keine Hinweise vor, dass die Einnahme von Iberogast® während Schwangerschaft oder Stillzeit bedenklich ist, so gilt doch: Iberogast® darf in der empfindlichen Phase der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden. Sprechen Sie deshalb mit Ihren Arzt oder Apotheker. Auch wenn Sie nur vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden.

Die Kraft der Heilpflanzen

In der einzigartigen Rezeptur von Iberogast® ergänzt sich die Wirkung der natürlich wirksamen Heilpflanzen gegenseitig. Das klare Ziel: Verdauungsbeschwerden lindern.

Mehr über die Heilpflanzen

Warum enthält Iberogast® Alkohol?

Eine Einmaldosis Iberogast® enthält in etwa dieselbe Menge Alkohol wie ein Glas Apfelsaft oder eine Scheibe Roggenbrot.

Mehr Informationen