Expertenkonsensus –
Iberogast® (Classic) unter der Lupe

In einer Publikation aus dem Dezember 2019 diskutieren Fachleute den effektiven Umgang mit Phytopharmaka (Arzneimitteln mit Bestandteilen pflanzlicher Herkunft) bei funktionellen Störungen des Magen-Darm-Trakts. Dabei erklären die Experten, dass das seit 60 Jahren bewährte Iberogast® (Classic) ein wirksames und sicheres Arzneimittel ist.1 Wir stellen Ihnen hier die wichtigsten Ergebnisse vor und erklären die Hintergründe.

Ziel der Überprüfung

Bei über 50 Prozent der Patienten mit Symptomen wie Bauchschmerzen, Durchfall oder Verstopfung handelt es sich um funktionelle Störungen des Magen-Darm-Trakts.2 In einigen Ländern sind pflanzliche Produkte fester Bestandteil der Therapie und aufgrund einer Vielzahl an Studien ebenfalls in den Leitlinien der Fachgesellschaften aufgeführt. Zusätzlich sind über 20 Prozent der Betroffenen an einer alternativen Behandlungsmethode ihrer funktionellen Störung interessiert.3 Mit der im Dezember 2019 publizierten Studie sollte die Verwendung pflanzlicher Arzneimittel bezüglich Wirksamkeit und Sicherheit bei funktionellen Störungen des Magen-Darm-Trakts bewertet werden.

Expertenkonsensus: Zentrale Ergebnisse der Analysen

Im Konsensus stellen Experten nicht nur die Vorteile pflanzlicher Arzneimittel heraus, sie raten zudem zum Einsatz evidenzbasierter Arzneimittel wie Iberogast® (Classic) – diese Phytotherapeutika können die gleichen Sicherheitsanforderungen nachweisen wie chemische Arzneimittel.

Durch die wissenschaftlichen Belege zu Wirksamkeit & Sicherheit, die das pflanzliche Arzneimittel aufweisen kann, ist Iberogast® (Classic) als eine sinnvolle Therapieoption bei funktionellen Magen-Darm-Erkrankungen zu nennen.

Gut zu wissen:
Wenn verstärkt Motilitätsstörungen (Störungen der Bewegungsabläufe) des Verdauungstraktes hinter den Beschwerden stecken – wie es oft z.B. nach einem reichhaltigen Essen oder einem Infekt der Fall ist – kann Iberogast® (Classic) die Muskulatur, je nach Region und Spannungszustand, entspannen oder aktivieren. Damit kann es insbesondere akute Beschwerden schnell und zuverlässig lindern.

Studien und Erhebungen zur Sicherheit von Iberogast® (Classic)

Iberogast® (Classic) zählt zu den am besten dokumentierten frei verkäuflichen Medikamenten mit einem umfangreichen Wirkspektrum. Mehr als 50.000 Patienten waren Teil mehrerer Studien, die die Wirksamkeit und Sicherheit von Iberogast® (Classic) bestätigen.

Die positiven Eigenschaften des Arzneimittels sind ein Grund für seine konstante Verwendung über Jahre hinweg: Seit über 60 Jahren wird Iberogast® (Classic) von mehr als 90 Millionen Patienten eingenommen.

Der Diskussion über die Auswirkungen von Iberogast® (Classic) auf die Leber steht den Ergebnissen jüngster Publikationen und den Angaben des Bundesamts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) gegenüber. Zum einen ist der Gehalt an Schöllkraut in Iberogast® (Classic) 8-mal geringer als der vom BfArM erlaubte Grenzwert.

Zum anderen erläutern die Spezialisten der Studie, dass ein kausaler Zusammenhang zwischen dem Todesfall und der Einnahme des Arzneimittels nicht gegeben sei. Das liegt unter anderem an der Tatsache, dass die betroffene Patientin bereits Vorerkrankungen aufwies und neben Iberogast® (Classic) weitere Medikamente verwendete, für die potenziell leberschädigende Wirkungen bekannt sind.

Mehr zum Thema Todesfall und Zulassung

Mehr zum Thema Todesfall und Zulassung

Iberogast® (Classic) - weiterhin ein sicheres Medikament

Die Publikation geht ebenfalls auf mögliche Leberschädigungen durch Medikamente ein. Eine Schlussfolgerung der Experten: Iberogast® (Classic) bleibt ein sicheres Medikament mit sehr wenigen Nebenwirkungen.

Es wird zudem von verschiedenen Fachorganisationen bei Reizdarm (Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie; DGVS) und Reizmagen (DGVS und Rome Foundation; Rome-IV) als Therapieoption empfohlen.

Schon gewusst?

Das allgemeine Risiko in Deutschland, einen durch Medikamente ausgelösten Leberschaden zu erleiden liegt bei 1:100.000. Zum Vergleich: Die Wahrscheinlichkeit, dass bei Iberogast® (Classic) entsprechende Nebenwirkungen auftreten, liegt bei unter 1:1.000.000.

Die vollständige Online-Publikation finden Sie unter folgendem Link bzw. QR-Code:

QR Code to go.bayer.com/iberogast-publikation

go.bayer.com/iberogast-publikation

1 Holtmann, G., Schrenk, D., Madisch, A., Allescher, H. D., Ulrich-Merzenich, G., Mearin, F., ... & Malfertheiner, P. (2019). Use of Evidence-Based Herbal Medicines for Patients with Functional Gastrointestinal Disorders: A Conceptional Framework for Risk-Benefit Assessment and Regulatory Approaches. Digestive Diseases, 1-11.
2 ebd.
3 Koloski NA, Talley NJ, Huskic SS, Boyce PM. Predictors of conventional and alternative health care seeking for irritable bowel syndrome and functional dyspepsia. Aliment Pharmacol Ther. 2003 Mar; 17(6): 841–51.